www.reinkarn-astro.info

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Bernadette Soubirous

Lourdes II
 

Fig. 1

Bernadette Soubirous ist am 7. Januar 1844 in Lourdes geboren. Als elfjähriges Kind erkrankte sie an der Cholera, die 1855 den Pyrenäen wütete. Bernadette überstand die Krankheit, litt aber danach bis zu ihrem Tod an Asthma. Im Alter von 14 Jahren hatte sie mehrere Marienerscheinungen. 1866 trat sie in das Kloster der Barmherzigen Schwestern in Nevers (Département Nièvre) ein und starb dort am 16. April 1879 im Alter von 35 Jahren an Knochentuberkulose.

 
 

Fig. 2


Mars-Radix und Uranus-Radix stehen im Quadrat zum Mondknoten-Radix. Uranus des Marsars (1. März 1855) und der Drache des Marsars standen in Konjunktion und wiederholten auf diese Weise die Radix-Verbindung. Im Jupiterar (27. April 1855) erschien die Wiederholung nochmals. Die Choleraepidemie trat im September 1855 auf. Bernadette entrann dem Tode aber ihre Gesundheit war geschwächt.
Im Venusar vom 5. März 1856 standen Mars und der südliche Mondknoten in Konjunktion; dieser Aspekt gilt als Wiederholung der Quadratur, die im Radix vorliegt. Als Folge der Cholera litt Bernadette für den Rest ihres Lebens an Asthma und war immer kränklich.

 
 

Fig. 3


Das Radixbild verkettet sich mit einer ähnlichen Konfiguration, die in einer Phase der Embryonalentwicklung auftrat (Fig. 3). Jedesmal wenn in Bernadettes Leben die Quadratur des Radix-Mars zum Radix-Drachen in Solaren, in Planetaren oder durch Mondknotentransite erweckt wurde, entstand die Gefahr einer Erkrankung. Dasselbe geschah, wenn die Quadratur des Radix-Uranus zum Radix-Mondknoten stimuliert wurde.


 
 

Fig. 4


Bernadette ist am 16. April 1879 an Knochentuberkulose gestorben. Wir blicken auf die drei letzten Jahre ihres Leidensweges. Die Tabelle, die nur das Jahr 1876/77 zeigt, gibt eine Ahnung von ihrem Martyrium.
Zwischen dem 1. Januar 1876 und dem 16. April 1879 wurde die Mondknoten-Uranus-Verbindung 8-mal aktiviert und der Mars-Mondknoten-Aspekt 3-mal. Es kam noch ein Übergang des Mondknotens über den Radix-Uranus und über den Radix-Mars hinzu. Diese Wiederholungen beziehen sich auf die Asthmaanfälle.
Die Knochentuberkulose hängt mit den Quadraturen, die Sonne und Saturn mit Pluto im Radix bilden, zusammen.

 
 

Fig. 5


Die Konstellation, die sich auf die Knochentuberkulose bezieht, wurde in den letzten drei Lebensjahren Bernadettes im Ganzen 7-mal erweckt: Saturn-Pluto 4-mal und Sonne-Pluto 3-mal (Fig. 5).

 
 

Fig. 6

Die Knochentuberkulose brachte Bernadette Soubirous die Erlösung: am Tage des Todes verband sich die Sonne mit dem Gesamtbild der Krankheit (Fig. 6).

 
 

Fig. 7

zurück --- weiter

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü