www.reinkarn-astro.info

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Cécile Douville de Franssu

Lourdes II
 

Fig. 1


Cécile Douville de Franssu ist am 26. Dezember 1885 in Tournai (Belgien) geboren. Ab dem Alter von 14 Jahren litt sie an
einer weißen Tuberkulose-geschwulst am Knie. Sie wurde vier oder fünf Jahre lang erfolglos gepflegt. 1904 entschloss man sich zur Operation. Fast zur selben Zeit brach eine tuberkulöse Bauchfellentzündung aus. Cécile, deren Zustand sich immerzu verschlimmerte, äußerte im Mai 1905 den Wunsch, nach Lourdes zu gehen. Am 21. September 1905 wurde sie dort völlig geheilt.
Cécile Douville de Franssu ist im Jahre 1991, im Alter von  105 Jahren, gestorben.

 
 

Fig. 2


Die Tuberkulose brach aus, nachdem der Aspektkomplex Sonne-Jupiter-Saturn-Uranus des Geburtshoroskops durch lange Zeit hindurch aktiviert worden war (Fig. 2).

 
 

Fig. 3


Die Tabelle (Fig. 3) zeigt eine Anhäufung von Wiederholungen der ungünstigen Radix-Aspekte ab dem 12. Lebensjahr. Die Serie begann aber schon 1891, als Cécile sechs war. Vielleicht litt sie damals schon an einer Krankheit oder erlebte Bedrückendes anderer Art.

 
 

Fig. 4


1899/1900, als Cécile vierzehn war, wurde das Knie von der Tuberkulose befallen (Fig. 4).

 
 

Fig. 5


Da die Pflege keinen Erfolg zeitigte, wurde 1904 die Operation vorgenommen (Fig. 5). Fast zugleich erkrankte Cécile an tuberkulöser Peritonitis.

 
 

Fig. 6


Es war eine schwere Krankheit zu befürchten, weil der Radix-Aspektkomplex sich in eine Gruppe von ähnlichen Aspekten des Embryonallebens hineinverlängerte (Fig. 6). Besonders ungünstig war die Mondfinsternis. Als sie ihren Höhepunkt erreichte, waren 79/100 des Monddurchmessers von dem Schatten der Erde verdunkelt.

 
 

Fig. 7


Cécile war mit den Uranuskräften, die Bernadette Soubirous' Erdenleben charakterisierten, verbunden (Fig. 7). Andere Menschen wieder, die auch in Lourdes geheilt wurden, hatten eine Beziehung zu den geistigen Kräften, die die Heilige im Laufe ihres Erdenlebens ausgebildet hat und die in Bernadettes Todeshoroskop verzeichnet sind. Beide Arten von Verbindungen wirkten so stark im Unterbewusstsein der Patienten, dass Bernadette, die in der geistigen Welt lebt, diese Kranken mit Hilfe eines höheren, göttlichen Geistes heilen konnte.

 
 

Fig. 8


Die Heilung geschah am 21. September 1905, als die Sonne sich wieder mit dem Gesamtbild vereinigte (Fig. 8).

 
 

Fig. 9


Der letzte Vollmond vor der Heilung wies auf Céciles schlechten körperlichen Zustand hin (Fig. 9). Uranus, der sich seit November 1904 in der Umgebung der Radix-Sonne befand (Fig. 5), besetzte die Himmelsmitte. Er vertrat u. a.
die Quadratur, die Sonne und Uranus im Radix bilden. Die Sonne, die im Umkreis des Deszendenten stand, vertrat u. a. auch diesen Radix-Aspekt.

 
 

Fig. 10


Alle Aspekte, an denen der Radix-Mondknoten teilnimmt, sind 1904 aktiviert worden. Das Tor war für den Einzug geistiger Kräfte geöffnet (Fig. 10).
Jeder Aspekt des Radix-Drachens bietet übersinnlichen Wesen die Möglichkeit, die Gedanken, die Taten und die Gesundheit des Menschen zu beinflussen. Je nach Entwicklungsgrad seiner Moralität wird dann der Mensch von heiligen, lichtstrahlenden oder von dunklen, dämonischen Geistern beinflusst. Religiöse Gedanken, Liebe zu hoher Kunst (Musik, Malerei, Dichtung, usw.) ziehen Lichtgeister, die in der oberen geistigen Welt leben (Himmel, Devachan) heran. Wenn die niederen Instinkte (unmoralische Kunst, Alkoholismus, Drogenabhängigkeit, usw.) die Oberhand gewinnen, werden böse Geister der unteren Ebenen der Astralwelt herbeigelockt.

 
 

Fig. 11


Der letzte Neumond vor der Heilung kündete das Einschreiten der geistigen Welt an (Fig. 11).
Mars am Aszendenten ist der Repräsentant der Mars-Mondknoten-Konjunktion, die im Radix vorliegt und die am Ende des Jahres 1904 belebt wurde (Fig. 10). Im Neumondhoroskop bildeten Mars und der Drache eine Quadratur; dieser Aspekt gilt als Wiederholung ihrer Radix-Verbindung. Auch Merkurs Konjunktion mit dem Drachen gilt als Wiederholung ihrer Radix-Quadratur.
Wenn
Heilungen unter Quadraturen zum Drachen stattfinden, geschehen sie, z. B., unter dramatischen Umständen: (...) und trotz ihres bedenklichen Allgemeinzustandes macht sie sich im September nicht ohne zahlreiche Alarmsignale auf den Weg. (http://www.lourdes-france.org)
Die Heilung ereignete sich am 21. September 1905.


zurück --- weiter

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü