www.reinkarn-astro.info

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Verstorbene

Raimundus Lullus

Wir versuchen, Gespräche, die unter Verstorbenen stattgefunden haben könnten, zu formulieren.

 
 

Fig. 1


Rudolf Steiner zu Willem Zeylmans (Fig. 1):
- Ich starb mit einer schweren Sorge; ich ängstigte mich um den Zusammenhalt und um das Gedeihen der Anthroposophischen Gesellschaft. Nach meinem Tod fand ich dieselbe Sorge in der Seele des Lullus, die in Dir lebte. In Deinen Befürchtungen war ich selbst anwesend und fühlte mich von Dir verstanden.

Zeylmans:
- Mein lieber Lehrer, nach Deinem Hingang trieb mich diese gemeinsame Sorge rund um die Welt. Mein Wirken in vielen Städten und Ländern hat mitgeholfen, die Gesellschaft über ihre Krisen hinüberzuretten und in diesen Taten fühlte mich eins mit Dir.

 
 

Fig. 2


Elisabeth Vreede zu Willem Zeylmans (Fig. 2):
- Auch ich habe, nach meinem Eintrit in die Welt der Verstorbenen, die Sorge um die Gesellschaft in Dir wachgehalten.

 
 

Fig. 3


Elisabeth Vreede zu Willem Zeylmans (Fig. 3):
- In meinem Erdenleben habe ich mich zu einer Religiosität, die sich zur geistigen Welt erhob, hinentwickelt. Wenn ich nach meinem Tode auf Deine Lullus-Seele hinschaute, verstärkte sich meine Frömmigkeit.

 
 

Fig. 4


Willem Zeylmans zu Emil Bock (Fig. 4):
- Hier, in unserem nachtodlichen Dasein, sehe ich, dass Du mir seit Deinem Hingang inspirierend zur Seite standest.

 
 

Fig. 5


Emil Bock zu Willem Zeylmans (Fig. 5):
- Nach meinem Tode blieb ich auch mit Deinem Helferwillen verbunden. Dein unbändiger Idealismus war das Gegenmittel gegen die Sorgen, die Dich hätten erdrücken können.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü